Menu

Schlosspark

Der 3 Hektar große Park, der sich an das Schloss anschließt, ist über 300 Jahre alt. Er wurde von Jan Mathys Merckelbach angelegt, dessen Vater Simon Merckelbach das Schloss 1764 erwarb. Ein Großteil der Bäume, die aus dieser Zeit stammen, stehen noch heute im Schlosspark. 

Im Schlosspark befinden sich zwei Wassergräben. Der erste, der sich direkt hinter dem Schloss befindet, wurde zur Zeit der Erbauung des Schlosses angelegt. Der zweite Wassergraben, der das Ende des Parks markiert, zeitgleich mit der Anlage des Parks. Beide Wassergräben münden in die „Kleine Geul“, die nördlich von Maastricht in die Maas mündet. 

Heute ist der Park öffentlich zugänglich und wird gern von Wanderern und Radfahrern genutzt, die im Geultal unterwegs sind. Nutzen auch Sie den Schlosspark als Ausgangspunkt für Wanderungen und Ausflüge in die Umgebung.